Homo abercrombiensis

March 2, 2010


Da ist was Faszinierendes in diesem Video. Ich hab’s jetzt ca. 20 mal angeschaut.  Und ich kann nicht sagen, ob es an der Musik liegt, an dem Abercrombie-Prototypen oder einfach an der Tatsache, dass hier ein Mensch vor der Kamera steht, irgendwas zwischen Bodybuilder-Ansprechpartner (ich bin soweit gegangen, seinen Blog und seine Website (anzu-)lesen, U-S-A, everyone! Er kocht außerdem gerne und hat eine italienische Großmutter) und Heros so einiger Schwuler (das hab ich gegoogelt! -Und vereinzelter Hollister-Mädchen, wahrscheinlich).  Gefunden habe ich es übrigens bei den “Ähnlichen Videos”, als ich bei YouTube nach Bruce Webers “Chop Suey” gesucht habe.  Dieses Video hat etwas von Heimkamera-Voyeurismus und ist wie ein nüchterner Abklatsch zur Weber’schen homoerotischen Inszenierung der Boys von Nebenan. Dafür aber auch weniger schüchtern, sondern mehr so direkt ins Gesicht, ungefiltert. Ich glaub, ich muss es mir nochmal 20x anschauen, vielleicht erschließt sich mir dann das ewige Rätsel des Lebens.

Zitat aus seiner Website:

“If you do not live in Los Angeles, the bad news is that I do not get to meet you in person, but the good news is that I can still train you. That’s right! You can set up live cam sessions and I can train you via internet.” Woah!

Wer jetzt denkt: “Mein Gott, was soll dieser ganze Scheiß?!” -genau richtig, soweit war ich auch schon. Ameriiikaaa!

Tags:

4 Responses to Homo abercrombiensis

  1. Lisa F. on March 2, 2010 at 21:29

    1 , 2 , 3 .. uuund Arme leicht vom Körper, Beine auseinander und immer mit dem dödel voran! Ach und Augen sexy zusammenkneifen.

  2. Annika on March 3, 2010 at 09:02

    VIELEN DANK für diesen fantastischen post :o )) ich lach mich hier gerade schlapp im Büro.
    Du hast sooooo recht!!!

  3. naïma on March 3, 2010 at 11:05

    “I find cooking to be extremely therapeutic”
    Das hat er nötig. Wie krank ist das?

  4. Sonja on March 4, 2010 at 17:36

    hahahahahaha! fuck, was soll denn dieser Mist? ich piss mir gleich in die hose ey! Und diese dramatische Musik dazu :D ooooohh maaann!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*




Abonnieren

bloglovin

Kontakt

contact[at]thepandafck.de
Formspring
Twitter
Presse