König der Kellys

September 2, 2010

kelly

Ironische T-Shirts sind beknackt. Ich geb’s zu. Es stimmt. Vollkommen behindert und geschmacklos und was nicht. Aber wie die Kellys da alle so lachend von meinem Bauch blicken oder wohlwollend schmunzeln (Papa Kelly), das macht doch Freude!
Und tritt jedem sarkastischen Idioten in die Weichteile. Nur einer zieht ‘ne Schnute, der mit dem Hut, wie heißt der? Griesgramkelly, vielleicht? Was noch nicht ganz geklärt ist: Ist jetzt der Träger der König der Kellys oder das Familienoberhaupt, das gottgleich über der Sippe schwebt (so habe ich mir zumindest als Kind immer Gott vorgestellt, so mit Rauschebart und vernebelt)? Mann, was haben die damals die Fußballstadien gefüllt. Chapeau, Kellys, chapeau!

Tags:

6 Responses to König der Kellys

  1. Marta on September 3, 2010 at 09:48

    oh man, wo findest du den Kram nur immer xD

  2. Vanessa on September 3, 2010 at 16:40

    Ebay, die Fundgrube des Schr-ah-ecklichen!

  3. lisa on September 4, 2010 at 17:48

    man sollte nicht “behindert” sagen. irgendwas zumindest ist nicht behindert. es gibt menschen/tiere mit behinderungen und sonst nichts. alles was man nicht gut findet ist scheiße, kacke, bescheuert, blöd, etc.

  4. Vanessa on September 4, 2010 at 18:59

    Ich glaube, du hast damit ein größeres Problem als alle Menschen mit Behinderungen zusammen.

  5. lisa on September 6, 2010 at 11:01

    oh nein, das glaub ich ganz und gar nicht. ich arbeite mit menschen mit behinderungen. und es ist abstoßend was die menschen so alles behindert, schwul, homo, etc finden!! es ist mir im prinzip egal was du schreibst und was für ausdrücke du benutzt. bin aber drüber gestolpert und finde es widerlich.

  6. Vanessa on September 6, 2010 at 16:19

    Ich sage selbst zu Dingen “schwul” und habe trotzdem schwule Freunde, die sich selbst nicht drum scheren. Zwischen Wort und Gelebtem ist bei mir einfach ein himmelweiter Unterschied. Mag sein, dass das bei dir nicht so ist.
    Der Begriff “Idiot” war früher mal ein medizinischer, wird heute als Schimpfwort verwendet. “Geil” ist in der heutigen Jugend ein Adjektiv, gleichzusetzen mit “super”, “toll” etc. pp.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*




Abonnieren

bloglovin

Kontakt

contact[at]thepandafck.de
Formspring
Twitter
Presse