Vivienne Westwoods Mann wäscht die Wäsche…

March 14, 2011

 

vivienne
Vivienne Westwood erklärt Grundschülern die Welt
…das wissen wir jetzt dank Arte.

Nun ist sie schon wieder längere Zeit vorbei, die Themenwoche „Fashionweek“ von Arte, die den Zuschauern gewisse Einblicke in das Leben einer Designermarke und eines Designers wenige Stunde vor der Präsentation zeigen. Die alten Häuser, Fendi, Gaultier und der ganze wunderbare Schmodder, protzten nur so mit ihren Reichtümern, die kreativen Köpfe hinter Proenza Schouler haben noch nicht so viel Geld, protzen aber auch, nur halt eben nicht alt-europäisch, sondern trendy und lässig in New York und bewegen sich noch sehr understated mit dem Taxi, große Schlitten sind in NY unter den neureichen Trendsettern wahrscheinlich weniger angesagt. Donatella Versace fährt jeden Meter mit der Limo (aufgrund von Mordängsten).

Ganz anders ist da Vivienne Westwood, die auch gleich ein ganzes Jahr mit der Kamera begleitet wurde. Die fährt überall mit dem Fahrrad hin und hat einen Wäscheständer im Wohnzimmer stehen, auf dem Wäsche hängt, die ihr wunderbarer Mann Andreas Kronenthaler gewaschen hat. Vor der Show verteilt sie an die Models Kärtchen mit Informationen über ein Regenwald-Projekt von Prince Charles, während sich Karl der Große und Gaultier, der nicht geringer Kleinere in der Manier eines Genialen in die Höhe erheben (lassen). Man kann sagen, das ist gerechtfertigt. Ein so genanntes Genie, mit einer solchen kreativen Meisterleistung, die seinesgleichen sucht. Dekadenz ist da doch verdient. Kann man sagen. Finde ich ein bisschen scheiße. Oder halt anstrengend. So mit Privatjet vorfliegen und dieses ganze Pi-Pa-Po. Diese Abschottung von den Konsumenten, diese Inszenierung und Erhebung als Modepapst, der Absolution erteilt. Nun gut, Aber da sind ja nicht nur die Herren (und Damen) selbst dran schuld, wir tun ja auch unser Bestes, Götzenbilder zu finden, die wir anhimmeln können (und im schlechtesten Falle -siehe Gianni Versace- ermorden).
Die einzelnen Sendungen waren sehr schön, manchmal bekam ich Gänsehaut und glaubte kurz tatsächlich, es lag an den schweineteuren Roben –aber eigentlich war’s die sehr gelungene musikalische Untermalung in Form von Wagners Tristan und Isolde (und ich hoffe, ich blamiere mich hier nicht). Hätte mich auch sehr gewundert, wenn mich ein Stück Stoff so sonderlich berührt hätte, gehöre ich jetzt doch nicht zu der Kreisch-Fraktion von Frauen (und Männern), die beim Anblick eines paar Schuhe sich nahe der Ohnmacht finden. Vermisst habe ich in der Arte-Mediathek übrigens die Reportage über Kate Moss, großer Punktabzug!
Ich hab jedenfalls mein Götzenbild gefunden: Vivienne Westwood hat das meiner Meinung nach auch nicht anders verdient. Oder viel mehr ihr Mann. Ich bin hin und weg, was für ein Goldstück!

Tags: ,

7 Responses to Vivienne Westwoods Mann wäscht die Wäsche…

  1. Kat on March 14, 2011 at 19:33

    Ich find sie ganz wunderbar – war auch mal ihre “straßennachbarin” in london, leider hab ich sie nie gesehen…

  2. outfitpost on March 14, 2011 at 19:44

    verdammt, verpasst, wo kann man sich das video noch ansehen?

  3. Anna on March 14, 2011 at 20:17

    Für Wagner kriegst du sogar Zusatzpunkte! damit ist es wirklich ganz und gar unmöglich, d/sich zu blamieren :) mal wieder schön was von dir zu lesen, liebe grüße

  4. blica on March 15, 2011 at 11:40

    herr kronthaler ist ja jetzt auch immer mal wieder hier in wien ;)

  5. Obelix on March 20, 2011 at 01:26

    Ach ja Vanessa zumindest ist der FCK nicht blau, weil liegt einfach daran
    ich habe hier zuviele Followers – Nachgelaufene, Dahergelaufene – die sind hypersensiblisiert auf Farben.
    Ich bin nur nie sicher kommen die aus dem Marketing, Bolitisch ächt Gefährliche, Künschtler und Terra-Kot-A Architekten, oder dreht es sich um Fussball : ?) :? ) :? )

  6. ja on March 23, 2011 at 16:43

    hab mir ein loch in den bauch gefreut als ich es gesehen habe und mir gedacht “yeah, fett”.
    bitte mehr menschen von der sorte!

  7. Katharina on March 23, 2011 at 22:18

    ähhh ich will frau westwood ja nichts unterstellen, aber nicht ihr mann hat das label agent provocateur sondern ihr sohn!

Leave a Reply to outfitpost Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*




Abonnieren

bloglovin

Kontakt

contact[at]thepandafck.de
Formspring
Twitter
Presse