Die Legende des Leigh Bowery (1961-1994)

August 31, 2011

leigh bowery

Alle lieben Lady Gaga. Grund genug, sich einmal mit einer ihrer vielen Inspirationsquellen auseinanderzusetzen. Und eigentlich wollte ich Leigh Bowery nicht im Zusammenhang mit der Gaga erwähnen, jedoch hätten dann viele, so meine waghalsige Vermutung, keinen Bock, sich diesen Film anzuschauen. Aber er ist es eben wert und da ist mir (fast) jedes Mittel recht.
Leigh Bowery gehörte zu den schillerndsten Persönlichkeiten seiner Zeit überhaupt, zumindest was sein Auftreten anbelangt. Der gebürtige Australier war ein wandelndes Gesamtkunstwerk und kreativer Tausendsassa. Er war nicht nur Designer, nein, er sang, schauspielerte und war Besitzer des legendären Underground-Clubs Taboo. Der Film lässt seine Weggefährten und Freunde (unter anderem Boy George) zu Wort kommen. Über die Erzählungen muss man manchmal den Kopf schütteln, manchmal lachen oder am Besten beides gleichzeitig tun. Über Einläufe, die sich über sein Publikum ergossen bis zu überdimensionalen grotesken Kostümen mit der Aufschrift “CUNT”– es gibt nichts, was Bowery nicht getan hätte, um zu schocken, zu provozieren und die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Leider starb er 1994 an den Folgen seiner AIDS-Erkrankung.


Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5
Teil 6
Bildquelle: Screenshot aus The Legend of Leigh Bowery (2002)

Tags: ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*




Abonnieren

bloglovin

Kontakt

contact[at]thepandafck.de
Formspring
Twitter
Presse