Melancholia (2011, Lars von Trier): Kunst in Teil 1, Justine

September 27, 2011

Anfang dieses Jahres stellte Lars von Trier in Cannes seinen neuesten Film Melancholia vor.
├ťberschattet wurde das Ganze allerdings vom mittlerweile ber├╝chtigten Nazi-Skandal, der die Bezeichnung persona non grata (unerw├╝nschte Person f├╝r alle Nicht-Lateiner) f├╝r Trier mit sich brachte. Bisschen bl├Âd gelaufen.

Melancholia soll hier jetzt aber im Zentrum stehen. Um genauer zu sein, die k├╝nstlerischen Werke darin. So gibt es eine Szene im ersten Teil des Films, wo die Protagonistin Justine (Kirsten Dunst) sich im beeindruckenden Anwesen ihres Schwagers in einer kleinen Bibliothek (oder dem Arbeitszimmer, kenn mich mit zimmerreichen Herrenh├Ąusern nicht wirklich aus, mein Platz w├Ąre sowieso irgendwo im Stall) und drapiert in einem kleinen hysterischen Anfall aufgeschlagene Kunstb├╝cher an die eigens daf├╝r vorgesehenen Regale. Diese Werke sind allesamt Meilensteine der Kunstgeschichte (das wei├č ich, weil dar├╝ber geht meine Bildung in Sachen Kunst auch nicht wirklich hinaus).

lars_von_trier

Die J├Ąger im Schnee, von Pieter Bruegel dem ├älteren, h├Ąngt┬á im Kunsthistorischen Museum in Wien und ist um 1565 entstanden.
Judith mit dem Haupt des Holofernes, von Lucas Cranach dem Älteren, fertiggestellt um 1530

kirsten dunst

Die ber├╝hmte Ophelia, 1852, von John Everett Millais
Ebenfalls Millais: The Woodman’s Daughter, erstmals ausgestellt 1851

melancholia

Nochmals Pieter Bruegel mit Schlaraffenland (1567), ich glaube, zum ersten Mal habe ich das in meinem Religionsbuch in der 5. Klasse gesehen.
Der Kaufmann Georg Gisze, 1532, von Hans Holbein dem J├╝ngeren

kunstwerke
Zuletzt David mit dem Haupt von Goliath, von Michelangelo Merisi da Caravaggio 1610 erstellt.

 

Das letzte gezeigte Bild, ein r├Âhrender Hirsch, konnte ich aufgrund meines Mangels an fundierter kunsthistorischer Erziehung leider nicht ausfindig machen. Und ich hab Stunden damit verbracht, das zu suchen und wurde fast wahnsinning beim Durchscrollen von all den Hirsch-Bleiststiftzeichnungen diverser Neuntkl├Ąssler und Hobbyzeichner. Wenn das jemand von euch findigen Intelligenzbestien wei├č, kann das derjenige oder diejenige gerne machen (nein, ich bitte darum!!11). Wird dann editiert.

Tags: , , , ,

21 Responses to Melancholia (2011, Lars von Trier): Kunst in Teil 1, Justine

  1. S on September 27, 2011 at 12:25

    Diesen Post finde ich wirklich gut, also dadurch zeichnet sich dein Blog hier irgendwie auch aus. Die Idee, aus einem Film die Kunstwerke herauszugreifen, finde ich richtig gut. Und ich finde es auch beeindruckend, dass du dich da wohl auch etwas auszukennen scheinst.

  2. Liese on September 29, 2011 at 13:44

    Hm, Judith auf Lucas Cranichs Gem├Ąlde sieht irgendwie aus wie Kirsten Dunst.

  3. Liese on September 29, 2011 at 13:44

    ├äh Cranach…

  4. Sarah on October 3, 2011 at 07:54

    Der Film ist grossartig und vielen dank f├╝r deinen tollen Post!

  5. dissapparel on October 3, 2011 at 09:02

    alter, der Film war so beeindruckend. Vor allem der erste Teil hat mich umgehauen!

  6. Christina on October 22, 2011 at 18:20

    Sehr aufschlu├čreich, danke! Den r├Âhrenden Hirsch konnte ich leider auch nicht identifizieren, aber ein weiteres Bild bzw. einen Ausschnitt daraus (auch im Zimmer mit den B├╝chern, aber klar zu sehen v.a im zweiten Teil, als Claire die Pillen in der Schublade versteckt): die V├Âgel aus dem mittleren Teil von Hieronymus Boschs “Garten der L├╝ste”: http://en.wikipedia.org/wiki/The_Garden_of_Earthly_Delights#Center_panel

  7. Vanessa on October 23, 2011 at 18:51

    Ah, danke, Christina, f├╝r die Info!

  8. andrew on November 18, 2011 at 16:43

    great post!

  9. Sven on November 18, 2011 at 17:01

    Super Post, ich w├╝rde um das Ganze abzurundne auch noch den Stich “Melencolia I” hinzuf├╝gen. Der Stich taucht zwar nicht auf, aber ist mit Cranach und Br├╝gel fast zeitgen├Âssisch und der Titel, sowie die Figuren, verweisen irgendwie schon auf den Film… http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Melencolia_I_%28Durero%29.jpg&filetimestamp=20090628174245

    Ich hoffe das hilft mehr, als dass es verwirrt
    Sven

  10. Marcellina on November 21, 2011 at 10:17

    Danke f├╝r diese Information! Ich suchte mehr ├╝ber den Bruegel “J├Ąger im Schnee”, denn es gibt einen Argument da├č das Gem├Ąlde Amras (jetzt ein Stadtteil von Innsbruck) zeigt, und damit die verschwundene Amraser See.

  11. [...] about the artworks featured in the film here (English) and here (in German.) GA_googleAddAttr("AdOpt", "1"); GA_googleAddAttr("Origin", "other"); [...]

  12. Paige Richardson on November 22, 2011 at 19:51

    Hello. I was wondering if it would be possible to get an english translation of this review? Many thanks, Paige

  13. Daniel on January 3, 2012 at 11:19

    Hi,
    kannst du einen Screenshot von dem r├Âhrenden Hirsch posten?
    Danke!

  14. Vanessa on January 5, 2012 at 18:27

    Ich hab den Film leider nicht!

  15. Corina on February 15, 2012 at 18:12

    Ich habe einen Screenshot davon!

  16. Vanessa on February 15, 2012 at 18:42

    Magst du den Link dazu posten? Vielleicht wei├č einer Bescheid, um welches Werk es sich handelt. Oder kannst du uns vielleicht sogar den Namen sagen? :)

  17. Corina on February 15, 2012 at 19:02

    ich hab den Screenshot als jpg in meinem PC, also keinen Link. Ich kann dir ihn aber per Email schicken, wenn du willst. Und noch dazu sind im Film (in der Bibliothek) drei Werke von Kasimir Malewitsch zu erkennen: Black circle, blue triangle and white on white.

  18. John on July 25, 2012 at 00:57

    Konnte Ihnen Jemand sagen, wer den r├Âhrenden Hirschen Gemalt hat. Ich bitte um einen Links oder um den Namen des K├╝nstlers.

  19. tino on September 5, 2012 at 11:44

    “The Hill” hei├čt das Bild mit dem Hirsch wohl (aus dem Audiokommentar der DVD entnommen). K├╝nstler wei├č ich leider nicht.

    • Vanessa on September 27, 2012 at 13:34

      Ich danke dir, Tino! :)

  20. Alexander on August 30, 2015 at 17:22

    Ein Bild ist von “David und das haupt Goliaths” von Caravaggio und nicht Judith/Holofernes

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*




Abonnieren

bloglovin

Kontakt

contact[at]thepandafck.de
Formspring
Twitter
Presse