Willkommen in 2012: “Ja, das is’ jetz’ scheiße.– “Wieso is’ das scheiße? Du bist scheiße.”– “DU bist scheiße.”

January 9, 2012

arte

Mein neues Lieblingsblog stadtbekannt.at  vergleicht, passend zu meiner Rückkehr ins schöne Wien, die Pratersauna mit dem Berghain. Tatsächlich, ja.
Just in dem Moment, indem ich wieder zurück will nach Berlin, wo ich letztens mal wieder als Touri paar Tage wach feierte, ganz so wie Casper in einem Interview im Juli vergangenen Jahres meinte und der aufgrund solcher Aussagen oder warum auch immer, mit Lena Meyer-Landruth im Benz für Arte durch die deutsche Hauptstadt düsen darf.
Ich weiß jetzt auch nicht, was peinlicher war. Oliver Pocher damals, der glücklicherweise öfters mal von Gesprächspartner Moritz Bleibtreu verbal eins auf den Deckel bekommen hat ob seiner grenzdebilen, äh nein, doch voll debilen Sprüche, bei denen ich mich frage, ob sie nicht doch pathologischer Natur entspringen.
Oder aber Lena Meyer-Landruth, die alles scheiße fand außer ihre Turnschuhe und die mich manchmal ein bisschen an eine Hohlfritte erinnerte. Der Verdacht vieler bestätigte sich und ich hätte mindestens ein Dutzend anderer Leute in meinem Umfeld (mich eingeschlossen) nennen können, die mindestens genauso viel Nichts von sich hätten geben können, wie die beiden. Min-des-tens.
Das ist die Mainstream-Hoffnung Deutschlands, also. Die Künstler, Kreativen, die was zu sagen haben, scheinbar. Zumindest plappern sie unentwegt. Unterhaltsam war es in etwa so wie ein Autounfall. Wir wissen Bescheid.
Lena zeigt: Man darf trotzdem die Klappe aufreißen. Irgendjemand wird schon zuhören.
Jutebeutel-Rapper Casper ist genauso genervt von ihr wie ich von beiden, das Social Web war sich mal fünf Minuten mehr als einig. Gut ist also. 53 Minuten is’ nichts passiert und dafür viel zu viel. Erste Untergangsstimmung 2012. Tagline: SCHEISSE.

Berlin-Wien, Achse des Schönen und hier zitiere ich einen weitere, öh, Rap-Hoffnung Deutschlands (ich habe keine Ahnung, Lena macht mir Mut, trotz dieser Tatsache einen nach dem anderen rauszuhauen, gell).
Die Pratersauna belegt also Platz 2 bei der De:Bug-Leser-Poll 2011. Vielleicht erleichtert mir das die Rückreise nach Österreich, wo noch Wert auf Schlaf gelegt wird. Man muss es ja nicht übertreiben (Casper findet das ja auch doof).
Ich habe es also geschafft, in diesen 365 Wörtern genauso viel auszusagen wie unser Star für Oslo. Min-des-tens. Sind wir nicht alle ein bisschen scheiße?

 

Screenshot: arte.tv, Durch die Nacht mit…Lena Meyer-Landruth und Casper (bleibt natürlich immer noch eines meiner liebsten TV-Formate, versteht sich), Januar 2011

Tags: , , , , , , ,

5 Responses to Willkommen in 2012: “Ja, das is’ jetz’ scheiße.– “Wieso is’ das scheiße? Du bist scheiße.”– “DU bist scheiße.”

  1. kyra zoe on January 13, 2012 at 13:05

    Ich bin nicht wirklich ein Fan von beiden, muss aber zu seiner Verteidigung sagen dass das Gespräch eindeutig daran gescheitert ist dass die Chemie zwischen den beiden von Anfang an katastrophal war.
    Schon in den ersten Minuten sagt sie ja quasi offen das sie seine Tattoos (Stichwort) scheiße findet (Hallo Höflichkeit) und spätestens in dem Moment in der sie zugibt Joy Division nüüüüch zu kennen, war klar das die Möglichkeit auf eine interessante Sendung verspielt wurde.
    Das Ende, also das verlassen der Karaokebar und Lenas Reaktion auf Caspers Fans wirkt schon fast wie ein Eifersuchtsdrama und verschließt auch die letzte Tür irgendwie Sympathie für sie, und auch für die Durch die Nacht Folge, zu empfinden.
    Ne ehrlich, Casper ist mir jetzt sogar irgendwie sympatisch, wahrscheinlich weil man ihm seine Überforderung so sehr anmerkt und irgendwann mit ihm zusammenzuckt sobald sie wieder einen Spruch loslässt.
    Der Madame sollte man aber den Mund und somit bitte auch das Singen verbieten.

  2. Ani on January 13, 2012 at 22:05

    Unglaublich, was Casper ertragen musste. Mir hat aber auch das Kamerateam leidgetan. Weil die ja nicht so oft ihren Hintern filmen konnte. Die Frau Meyer-Landhut sollte vielleicht mal wieder in die Schule. Oder die Schule des Lebens, Anstand lernen.
    Vielleicht tut es ihr mal gut aus der Öffentlichkeit zu verschwinden und runterzukommen.

    LG, Ani

  3. flo on January 15, 2012 at 09:03

    Was für ein verzogenes Gör, das ausserdem wirklich nichts Spannendes zu sagen hat, ausser unangebrachte freche Kommentare abzugeben und eigentlich den Teenager zu mimen. Unsympathisch und selbtgefällig hoch 10. Da hätten sie echt eine interessantere Person wählen können. Casper schlägt sich unter den gegebenen Umständen ganz gut, aber eben, mit guter Unterhaltung hat das nichts zu tun.

  4. Murmel on February 14, 2012 at 21:01

    Argh, ja..diese Sendung hab ich auch gesehen und hatte danach echt megaschlechte Laune…das war einfach nur Kacke, die die Lena da von sich gegeben hat.
    Außerdem, finde ich, haben die beiden voll das “Berlin-Zugezogenen-Klischee” bestätigt.

  5. Caro on March 23, 2012 at 23:57

    Lena geht echt gar nicht. Fand das damals schon krass, wie sie sich ggüber Frank Elstner verhalten hat (auch wenns Frank Elstner war!). Einfach ein Rotzblag. Man kann sich den ganzen Schrott einfach nicht mehr ziehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*




Abonnieren

bloglovin

Kontakt

contact[at]thepandafck.de
Formspring
Twitter
Presse